Dr. iur. Alexander Meier

Rechtsanwalt (seit 2000), Partner

Ausbildung

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Augsburg und der Universität Lausanne.

Tätigkeitsfelder

Dr. Alexander Meier verfügt über mehr als 18 Jahre einschlägiger Berufserfahrung als externer Anwalt und Firmenanwalt im Bereich des Pharmarechts. Er ist spezialisiert auf europäische und deutsche Regulierungsangelegenheiten in Bezug auf chemisch und biologische Arzneimittel (inklusive neuartige Therapien) und Medizinprodukte. Zuletzt war Alexander Meier bei Hoyng Rokh Monegier in Amsterdam und München tätig. Davor war Alexander Meier 11 Jahre für Novartis mit wachsender Verantwortung tätig, zunächst als Leiter Recht für Sandoz/Hexal Deutschland und sodann als Global Head, Legal of TechOps, Regulatory and Development für Novartis Pharma. Zuletzt besetzte Alexander Meier die Position des Head of Legal, Global und Pharma Drug Development von Novartis, welches insbesondere die rechtliche Beratung aller globalen Entwicklungsfunktionen sowie regulatorische Fragestellungen für das gesamte Produktportfolio der Geschäftsbereiche von Novartis (Allgemeinmedizin und Onkologie einschließlich Zell- & Gentherapieprodukte) umfasste. Zuvor hat er mehr als fünf Jahre in zwei auf Pharmarecht spezialisierten Anwaltskanzleien in München gearbeitet und hier sowohl Originator- als auch Generikafirmen beraten.

Dr. Alexander Meier berät und vertritt nationale und internationale Pharma- und Medizinprodukteunternehmen auf sämtlichen Gebieten des Pharmarechts (AMG inklusive GxP und Medical Affairs, HWG, MPG), Wettbewerbsrecht und im Lebensmittelrecht. Er ist umfassend tätig in arzneimittelrechtlichen Zulassungs- und medizinprodukterechtlichen Zertifizierungsverfahren (Regulatory Affairs) sowie im Bereich der Produkthaftung und Compliance. Eine besondere Spezialisierung der rechtlichen Beratung liegt im Bereich der Biopharmazeutika und dabei insbesondere für Zell- & Gentherapieprodukte bei den sog. Arzneimitteln für neuartige Therapien („Advanced Therapy Medicinal Products“ - ATMPs). Bei regulatorischen Exklusivitätsrechten (Unterlagenschutz und Orphan Marktexklusivität) verfügt er mit über 18 Jahren Erfahrung in Deutschland und Europa über besonders umfangreiche Praxiskenntnisse.

Dr. Alexander Meier ist Autor zahlreicher Fachpublikationen und regelmäßig Referent zu allen Themen des Pharmarechts. Er ist Mit-Herausgeber und -Autor des im C.H.Beck zwischenzeitlich in zweiter Auflage erschienen Lehrbuchs „Pharmarecht“.

Dr. Alexander Meier ist Lehrbeauftragter an der Philipps-Universität Marburg im Rahmen des Masterstudiengangs „Pharmarecht LL.M.“ sowie Dozent am European Center of Pharmaceutical Medicine (ECPM) der Universität Basel im Rahmen des dortigen Life Science Kurses.

Publikationen anzeigen/ausblenden

Vortragstätigkeiten

Aktuelle Vorträge anzeigen/ausblenden